Startseite
Leistungen
Ihr gutes Recht
Unfall, was nun?
An der Unfallstelle
Die Schadenmeldung
Unfall-Set
Adressen und Links
Formulare
Kontakt
Impressum

Verhalten an der Unfallstelle

  

Um weiteren Schaden zu vermeiden ist es wichtig, nach einem Unfall Ruhe und Übersicht zu bewahren. Entfernen Sie sich keinesfalls unerlaubt von der Unfallstelle. In Abhängigkeit von der Schwere des Unfalls müssen Sie im Interesse der Verkehrssicherheit zunächst folgende Maßnahmen treffen:

  1. Sichern der Unfallstelle, Warndreieck aufstellen
  2. Versorgen von Verletzten, Arzt benachrichtigen
  3. Polizei zur Unfallstelle rufen

Bei schweren Unfällen, insbesondere bei Personenschäden, sollte die Position der Fahrzeuge nicht verändert werden. Allerdings darf bei geringfügigen Schäden der Verkehrsfluss nicht beeinträchtigt werden. Markieren und fotografieren Sie in diesem Falle die Fahrzeugpositionen und fahren Sie dann Ihr Fahrzeug an den Straßenrand.

Fotografieren Sie:

  • Unfallort
  • Stellung der Fahrzeuge
  • Beschädigungen
  • Bremsspuren, ausgetretene Flüssigkeiten etc.

Notieren Sie:

  • Name und Anschrift des Unfallgegners (Fahrer und Halter)
  • Versicherungsdaten
  • Fahrzeugtyp, -modell und amtliches Kennzeichen
  • Ort, Datum und Uhrzeit des Unfalls
  • Namen und Adressen von Zeugen
  • Telefonnummern der Beteiligten
  • Skizze vom Unfallhergang

Sie sollten ein Unfallprotokoll vom Unfallhergang erstellen und von allen Beteiligten unterschreiben lassen - allerdings ohne rechtliche Beurteilung.

Um in der Hektik nichts zu vergessen, sollten Sie einen Europäischen Unfallbericht verwenden (siehe Formulare).

 

Kfz-Sachverständiger Thorsten Schockenbäumer | jederzeit erreichbar: 0177 6107278